Liebe Kolleg*innen, liebe Partner*innen der Bibliotheken

ein Bibliothekartag ist niemals ein Routinegeschäft. Viele Mitwirkende sind beteiligt, damit der Kongress gelingt. Derzeit ist es noch viel weniger selbstverständlich, eine große Tagung vorzubereiten.

Wir haben mit den Vorbereitungen für den Bibliothekartag 2021 in Bremen begonnen und schauen nach vorn. Viele Kolleg*innen haben in den letzten Monaten erfahren, dass die Angebote von Bibliotheken einen großen Stellenwert für ihre Communities haben. Zu diesen Angeboten gehören ortsunabhängige virtuelle Services ebenso wie die Präsenz am Campus, in der Kommune oder Gemeinde. Prioritäten werden neu gesetzt, und Bibliotheken gehören dazu und sollen weiterhin dazugehören.

Wir wollen Sie dabei unterstützen, im gemeinsamen Fachaustausch mit Kolleg*innen und Bibliothekspartner*innen Ihre Prioritäten neu zu justieren und sich in Präsenz zu begegnen. Firmen und Partner*Innen der Bibliotheken soll es ermöglicht werden, ihre Angebote in attraktiver Form zu präsentieren und das Gespräch zu den Kund*innen zu suchen. Das Congress Centrum Bremen und die Messe Bremen bieten einen sicheren Ort der Begegnung und genügend Raum. Wir als veranstaltende Verbände legen besonderes Augenmerk auf die Umsetzung der notwendigen Hygienekonzepte. Das reicht von der kontinuierlichen Zufuhr von Frischluft durch eine gut ausgebaute Lüftungsanlage, die Wegeführung in der Firmenausstellung bis zur Entzerrung der Angebote. Ebenso ist geplant, einige Vorträge zu streamen und weitere virtuelle Formate einzubinden.

Und so laden wir Sie jetzt schon sehr herzlich ein zum 109. Deutschen Bibliothekartag vom 15. bis zum 18.06.2021 in Bremen!

Dr. Ute Engelkenmeier

Vorsitzende des BIB

Konstanze Söllner

Vositzende des VDB